Es ist immer wieder schön, wenn andere mir sagen wollen was ich kann und was nicht. Andere wissen immer besser, was gut für einen ist. Warum ist das eigentlich so? Ich habe echt keine Ahnung. Wenn ich in meinem Leben nur das gemacht hätte, was andere meinten, dass es gut für mich sei, würde ich jetzt wahrscheinlich sabbernd in der Ecke sitzen und müsste mich füttern lassen. Ich bin körperlich behindert, das ist aber auch schon alles. Ich habe wie man so schön sagt noch alle Latten am Zaun. Auch komme ich nicht annähernd in die IQ Regionen eines Lukas Podolski. Von geistiger Behinderung war und ist also weit und breit nichts zu sehen. Welche Anmaßung, das nicht Behinderte immer meinen zu wissen, was Behinderte machen können und was nicht, welchen Beruf sie ausüben können und welchen nicht. Unterschätzt mich ruhig weiter, ich weiß was ich kann und will. Ihr werdet schon sehen…

Advertisements